Festplatte in Linux sicher löschen

In Linux ist das sichere Löschen einer Festplatte deutlich einfacher als in Windows. Während dort zusätzliche Programme erforderlich sind, bringt Linux alles benötigte mit.

Gesamte Festplatte löschen

Wenn die Festplatte komplett gelöscht werden soll und Sicherheit nicht so wichtig ist, kann sie durch dieses Kommando komplett mit Nullen gefüllt werden:

dd if=/dev/zero of=/dev/sdX bs=1M

Wer Wert auf Sicherheit legt (z.B. vor dem Verkauf der Festplatte), sollte die Festplatte besser mit zufälligen Daten füllen. Dieses Kommando ist deutlich langsamer, verhindert aber zuverlässig die Wiederherstellung der Daten:

dd if=/dev/urandom of=/dev/sdX bs=1M

Partitionen löschen

Natürlich können die beiden Kommandos auch genutzt werden, wenn lediglich der Inhalt einzelner Partitionen gelöscht werden soll:

dd if=/dev/zero of=/dev/sdX1 bs=1M
dd if=/dev/zero of=/dev/sdX1 bs=1M

MBR löschen

Wer nur den MBR löschen möchte, um z.B. einen Bootmanager oder die Hinterlassenschaften eines Software-RAID zu entfernen, sollte dieses Kommando nutzen.

dd if=/dev/zero of=/dev/hdX bs=446 count=1

Danach sind auch alle vorher vorhandenen Partitionen verschwunden – allerdings sind ihre Daten natürlich noch durch Recovery-Tools wiederherstellbar.

Dieses Kommando ist optimal zur Vorbereitung einer Festplatte auf eine Neuinstallation, denn hier kann die Sicherheit der vorher vorhandenen Daten vernachlässigt werden und das Leeren der Festplatte ist in einer Sekunde erledigt. Es kann sogar ganz ohne Boot-CD in einem laufenden System ausgeführt werden, bevor man es zur Neuinstallation ausschaltet!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.