Datenbank von Radarr und Sonarr leeren

Wer bei Sonarr oder Radarr eine große Datenbank hat und aus irgendeinem (für dieses Beispiel nicht wichtigen) Grund von vorne beginnen möchte, der hat laut Dokumentation nur eine Möglichkeit: Datenbank löschen und ganz von vorne beginnen. Da sowohl Sonarr als auch Radarr Ihre Konfiguration zu großen Teilen in der Datenbank ablegen beinhaltet das auch eine zeitaufwendige, komplette Neukonfiguration der Programme.

Das muss nicht sein! Es geht auch anders!

Bereits mit wenigen, einfachen Kommandos können die Serien (bei Sonarr) bzw. die Filme (bei Radarr) gelöscht werden ohne dass das zeitaufwendig in der GUI erledigt werden muss. Auf Wunsch können auch Metadaten, Download-History, Blacklist usw. gelöscht werden.

Da SQLite nicht wirklich mehrere gleichzeitige Sessions unterstützt, muss Sonarr bzw. Radarr beendet werden. Bei einem auf Debian basierenden System erfolgt das so (evtl. Servicename anpassen):

systemctl stop radarr
systemctl stop sonarr

Danach wird die Datenbank mit SQLite geöffnet (evtl. Pfad anpassen):

cd ~media/.config/Radarr/
sqlite3 nzbdrone.db

Abhängig davon, was genau gelöscht werden soll, sind verschiedene Kommandos erforderlich. Hier die Variante für Radarr:

# Alle Filme löschen
DELETE FROM AlternativeTitles;
DELETE FROM ExtraFiles;
DELETE FROM Metadata;
DELETE FROM MetadataFiles;
DELETE FROM MovieFiles;
DELETE FROM Movies;
DELETE FROM SubtitleFiles;

# Laufende (evtl. n.n. abhgeschlossene) Tasks wie Metadata-Update löschen
# nach löschen der Filme sehr zu empfehlen
DELETE FROM Commands;

# Download-Historie löschen (nach Löschen der Filme sehr zu empfehlen)
DELETE FROM History;

# Blacklist (Torrents und NZBs) löschen
# macht i.d.R. keinen Sinn, weil die Torrents und NZBs wegen defekt gesperrt wurden
DELETE FROM Blacklist;

# Blacklist (List-Import) löschen
DELETE FROM ImportExclusions;

SQLite wird mit diesem Kommando gesclossen:

.quit

Hier nun die Variante für die Datenbank von Sonarr:

cd ~media/.config/NzbDrone/
sqlite3 nzbdrone.db

# Serien löschen
DELETE FROM EpisodeFiles;
DELETE FROM Episodes;
DELETE FROM ExtraFiles;
DELETE FROM Metadata;
DELETE FROM MetadataFiles;
DELETE FROM SceneMappings;
DELETE FROM Series;
DELETE FROM SubtitleFiles;

# laufende Tasks
DELETE FROM Commands;

# Download-Historie löschen (nach Löschen der Serien sehr zu empfehlen)
DELETE FROM History;

# Blacklist (Torrents und NZBs) löschen
# macht i.d.R. keinen Sinn, weil die Torrents und NZBs wegen defekt gesperrt wurden
DELETE FROM Blacklist;

.quit

Anschließend muss der Dienst nur wieder gestartet werden und man kann ohne Neukonfiguration durchstarten:

systemctl stop radarr
systemctl stop sonarr

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.