FreePBX: Telefon zeigt die eigene CallerID an

In der FreePBX Standardkonfiguration zeigen VoIP-Telefone im Display nicht die angerufene Nummer an. Sobald die Verbindung zustande komme, wechselt die Anzeige zur eigenen CallerID mit dem Prefix „CID:„. Das wird dann auch in den Verlauf übernommen, sodass Redial und Call-History völlig unbrauchbar werden. Die Lösung ist nicht etwa in den Einstellungen der Telefone zu finden….

Postmaster bei Google G Suite

Die folgenden Nutzernamen sollten nicht als E-Mail-Adresse an Nutzer vergeben werden: abuse admin administrator hostmaster info is it list list-request majordomo marketing mis news postmaster root sales security ssl-admin ssladmin ssladministrator sslwebmaster support sysadmin trouble usenet uucp webmaster Es handelt sich dabei um Adressen, die (teilweise entgegen der RFCs 822 und 2142) für administrative Zwecke…

Auslagerungsdatei in Linux

Die gebräuchlichste Variante zur Bereitstellung von Speicher zur Auslagerung ist eine Swap-Partition. Linux kennt allerdings auch die Herangehensweise, die bei Windows üblich ist: die Auslagerungsdatei (Swap-File). Das kann in einigen Fällen sinnvoll sein, da die Datei schneller und einfacher an geänderte Rahmenbedingungen anzupassen ist – z.B. nach einer Änderung der Größe des Arbeitsspeichers im System….

Catchall E-Mail in Google G Suite

Immer wieder verzweifeln Google G Suite Administratoren an der Einrichtung eines Catchall-Alias, also einer E-Mail-Adresse, die Nachrichten für die gesamte Domain annimmt. Das Internet ist voller entsprechender Anleitungen, allerdings sind diese häufig veraltet und die geforderten Einstellungen sind entweder nicht mehr möglich oder aufgrund von Googles Umbauten im G Suite Admin an anderen Stellen und/oder…

Sonarr Cleanup

Ab und an kann Sonarr einen Download nicht selbstständig beenden und markiert ihn zum manuellen Post-Processing, d.h. der Nutzer wird aufgefordert, selbst zu entscheiden, was mit dem Download passieren soll. I.d.R. löscht der Nutzer den Download und setzt die Quelle auf die Blacklist. Bis dahin wartet Sonarr allerdings auf eine Aktion des Nutzers, sodass die…

Datenbank von Radarr und Sonarr leeren

Wer bei Sonarr oder Radarr eine große Datenbank hat und aus irgendeinem (für dieses Beispiel nicht wichtigen) Grund von vorne beginnen möchte, der hat laut Dokumentation nur eine Möglichkeit: Datenbank löschen und ganz von vorne beginnen. Da sowohl Sonarr als auch Radarr Ihre Konfiguration zu großen Teilen in der Datenbank ablegen beinhaltet das auch eine…

Fax Queue / kein Besetztzeichen am Fax

Wer noch ein traditionelles Papierfax betreibt kennt das Problem: Es kann immer nur ein Fax angenommen werden und bei stark belasteten Nebenstellen kommen regelmäßig Faxe nicht an, weil die Leitung ständig besetzt ist. Die offensichtliche Alternative heißt Fax2Mail, ist kostenlose und sehr einfach einzurichten. Wer seine Faxe aber weiterhin in Papierform empfangen möchte, der kann…

FreePBX Fax2Mail kostenlos einrichten

FreePBX verfügt über zwei Module für den Faxempfang. Ein kostenloses (Fax Configuration) und ein kostenpflichtiges (Fax Configuration Professional). Der Hersteller versucht Admins mit fragwürdigen Argumenten zum Kauf des kostenpflichtigen Moduls für 150$ zu bewegen, obwohl das kostenlose Modul bereits alles mitbringt, was für den Faxempfang erforderlich ist. Zuerst gilt es zu bewerten, ob der Faxempfang…

FreePBX: IVR und Fax intern erreichbar machen / virtuelle Nebenstelle weiterleiten

In FreePBX werden – ähnlich wie bei allen anderen Asterisk-basierten PBX – eingehende Routen für alle Nebenstellen erstellt, die von außen erreichbar sein sollen. Erstellt man nun für seinen IVR oder sein Fax2Mail einen solche Route, ist sie nur von außen erreichbar, weil intern keine entsprechende Nebenstelle existiert. Für die interne Erreichbarkeit erstellt man zuerst…

Windows.old entfernen

Bei jedem Upgrade erstellt Windows ein Verzeichnis mit dem Namen Windows.old, das mitunter große Mengen Speicherplatz benötigt. Dieses Verzeichnis ermöglicht die Rückkehr zur alten Windows-Version, wird aber für sonst nichts benötigt. Windows 10 erscheint alle 6 Monate in einer neuen Version, und häuft so mit der Zeit Unmengen an Sicherungen an, die kein Mensch mehr…